Blauer geht’s nicht

Ich sitze hier mal wieder an meinem Lieblingsplatz und lausche dem Gezwitscher der Vögel., nun ab und zu schreit auch mal ne Möve.

Was soll ich euch sagen, beim Seele baumeln lassen und lauschen fällt es mir auf…….blauer geht ja nun wirklich nicht.

Highnoon

Oh ja, es war wirklich kurz vor 12, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich sitze hier bei herrlicher Luft auf der Bank an meinem „Lieblingsplatz“ und lasse mir die Sonne ins Gesicht scheinen.

Es ist schon schön hier.

Ganz ehrlich, wenn diese psychischen Probleme nicht wären, könnte es so schön sein. Ich habe das Ruder hoffentlich rechtzeitig rumgerissen und bin auf dem aufsteigenden Ast.

Drückt mir die Daumen das es bis zur Rente erledigt ist da ich noch gerne ein paar Jahre mit meinem Schatz erleben möchte.

Giftbude

Ups, der Titel hat nun wirklich nichts mit „Gift“ zu tun.

Der Begriff „Giftbude“ kommt aus dem althochdeutschen und bedeutet „Gabe, Geben“ und bedeute eigentlich „dor gift dat wat“ – da gibt es was!

Als damals die ersten touristischen Gebiete erschlossen wurden, war oft die erste Tätigkeit eine Giftbude einzurichten bzw. zu eröffnen.
Es war meistens ein kleines Haus (Bude) in dem man allerlei Kleinigkeiten bekam, Speisen, Getränke und anderes. Unter anderem auch Andenken von der jeweiligen Örtlichkeit.

Ich überlege gerade ob ich nicht auch eine Giftbude eröffnen sollte, wäre doch cool, ein auf „damals“ getrimmter Laden wo man dann „Andenken“ und andere „Kleinigkeiten“ erwerben kann. Ganz auf die alte Art und weise… einfach und unkompliziert.

Das hebe ich mir, glaube ich, dann doch besser für meine Rentenzeit auf. So als „Gimmik“ nur für mich und zu meinen Zeiten ohne Zwang und Abhängigkeiten.

Träume und Wünsche darf man doch haben, oder nicht?

Rente 2021

Tja, das gefühl sagt mir „es passt“.

Am 1. August 1972 habe ich damals meine Lehre als Maschinenschlosser auf der Evers Werft in Niendorf Ostsee begonnen. Ich war noch 14 Jahre alt (im September wurde ich 15) und mein Vater musste sogar noch meinen Lehrvertrag unterzeichen.

Jetzt im April 2021 habe ich meinen Antrag gestellt, er soll zum 1. August 2021 gelten. Nach fast 50 Jahren einzahlen sollte ich jetzt dran sein…..denke ich mir so.

Im August bin ich dann also 63 +10 Monate und falle in die Rubrik „besonders langjährige Versicherte“, ganz ehrlich ich hoffe das der/die Sachbearbeiter in Berlin auch so sehen.