Erkennungsmarke

Nein nicht die von der Bundeswehr!

..für meine digitale Fototgrafie, was ein Abenteuer, habe ich mich nach eingen Versuchen endlich einen kleinen Leuchtturm gefunden. Ich war lange auf der Suche danach, dieser war ursprünglich in einer Schneekugel gefangen und wurde von mir erfolgreich befreit 😉

LeuchtturmIhr werdet euch jetzt sicherlich fragen, wie kommt er auf diese Idee.

Eigentlich ganz einfach, auf N3 lief einmal eine Reportage über jugendliche Fotografen die in einem Musem, ich nenne sie mal Artefakte abgelichtet haben. Nun gibt es ja schon genug Bilder von solchen Gegenständen, also haben sie sich überlegt ihre eigenen Bilder mit einem Erkennungsgegenstand zu markieren.

Ja sicher, man könnte sich diese Mühe sparen und dann diesen Gegebstand digital nachträglich in das Bild einzufügen, ist es dann aber noch real, ich glaube eher nicht.

Als ersten Versuch hatte ich ein Feuerwehrmann in der Größe H0 (1:87)

Feuerwehrman
der erschien mir aber auf einigen Bildern dann doch zu klein und er blieb erstmal wieder in der Tasche stecken..

Nächster Versuch war dann ein Lego Männchen (Maßstab ca 1:40),

LEGO-traurig LEGO-lach

der erwies sich dann allerdings doch etwas sperrig und im Handling zu kompliziert.
Danach folgte der Pelikan, der bei mir persönlich dann auch wegen „zu Klein“ und wegen zu kleiner Standfläche überwiegend in der Tasche blieb.

Pelikan

Irgendwie bin ich also noch in der Findungsphase und warte erstmal die weitere Entwicklung ab. Wenn also wieder irgendwo Bilder von mir auftauchen schaut mal auf den Leuchtturm. Er wird bestimmt nicht in jedem Bild auftauchen aber ab und an werde ich ihn geschickt plazieren.
Holger

Gassen und Gänge

Heute, am Ostermontag hatten wir mal zusammen frei. Um dem Trubel am Strand zu entgehen sind wir nach Lübeck gefahren und haben die Altstadt zwischen Dom, Obertrave und Holstentor erkundet. Das waren zwei Stunden fast wie Urlaub und auch ein wenig Abenteuer, abschalten und staunen was es so alles noch gibt was man bisher noch nicht gesehen hat. Lasst die Bilder einfach auf euch wirken.